Conversion im Coaching-Verfahren: Block Gruppe migriert in Eigenregie auf SAP S/4HANA

Kundenlogo Follmann Chemie

Der Name Block House ist in Deutschland eine feste Größe seit der Eröffnung des ersten Restaurants 1968. Kein Wunder, denn Block House Restaurants gibt es von Sylt bis München insgesamt 43 Mal. 6 Millionen Gäste genießen jedes Jahr die saftigen Steaks, für die die Restaurantkette steht. Was nur Wenige wissen: Die Block Gruppe hat viel mehr zu bieten als Systemgastronomie. Ein Sternehotel, ein Brauhaus und die Burgerkette Jim Block gehören ebenso zu der Firmengruppe wie ein Lebensmittelvertrieb, eine eigene Fleischerei und ein Anbieter von Menükomponenten für die Gastronomie.

News_Foto_Follmann Chemie_Mitarbeiter

In der Block House GenussWelt im Hamburger Alstertal-Einkaufszentrum können Grill-Liebhaber zwischen schmackhaften Klassikern und besonderen Angeboten wählen.

Sogar eine eigene IT-Tochter unterhält die Holding: die Block Systems GmbH. Sie ist zentraler Dienstleister für die gesamte Firmengruppe und betreut unter anderem die zentralen SAP-Systeme, die Kassensysteme für die unterschiedlichen Gastronomiekonzepte und die Hotel-Software für das Grand Elysée Hotel Hamburg. Auch der Betrieb des zentralen Rechenzentrums und der reibungslose Netzwerkbetrieb zwischen den drei Hauptstandorten und den rund siebzig Restaurants der Gruppe gehören zu den Aufgaben von Block Systems.

„Unser Team verfügt über ein großes SAP-Know-how […]. Dieses Wissen wollten wir im Zuge der Migration behalten und weiter ausbauen – und waren deshalb auf der Suche nach einem Experten, der uns punktuell unterstützt und uns fit macht für die Nutzung von SAP S/4HANA.“

Patrick Gnaier
Geschäftsführer, Block Systems GmbH

Block Systems betreut alle IT-Systeme der Firmengruppe auf höchstem Niveau

Dementsprechend professionell aufgestellt ist die Unternehmensgruppe IT-seitig. „Ich habe selten ein Unternehmen kennengelernt, dessen Kerngeschäft nicht die IT ist, das seine Infrastruktur auf so hohem Niveau betreibt und weiterentwickelt wie Block“, meint Florian Häußler. Der CEO von Innovabee war deshalb wenig überrascht, als Patrick Gnaier, der Geschäftsführer von Block Systems, mit einer Anfrage an ihn herantrat. Die Block Gruppe wollte die Conversion von SAP ERP auf SAP S/4HANA angehen und war auf der Suche nach einem Partner, der das Unternehmen dabei coacht. Den Großteil des Projektes wollte Block Systems dabei in Eigenregie umsetzen.

Nahe der Innenstadt von Hamburg liegt das 5-Sterne-Hotel Grand Elysée Hamburg.

„Unser Team verfügt über ein großes SAP-Know-how – nicht zuletzt, weil wir unsere SAP-Systeme im eigenen Rechenzentrum selbst betreiben“, erklärt Patrick Gnaier den Anspruch der Block Gruppe. „Dieses Wissen wollten wir im Zuge der Migration behalten und weiter ausbauen – und waren deshalb auf der Suche nach einem Experten, der uns punktuell unterstützt und uns fit macht für die Nutzung von SAP S/4HANA. In Innovabee haben wir diesen Partner gefunden. Das Team von Innovabee verfügt über viele Jahre Erfahrung mit SAP S/4HANA und hat uns ganz hervorragend bei der Conversion unterstützt.“

„Innovabee hat die Conversion mustergültig vorbereitet. Man hat deutlich die Erfahrung gemerkt, die die Berater über die Jahre gesammelt haben.“

Patrick Gnaier
Geschäftsführer, Block Systems GmbH

Block setzt auf SAP S/4HANA-Conversion im Coaching-Verfahren

Am Anfang stand – wie bei jeder S/4HANA Migration – eine gründliche Analyse der bestehenden SAP-Landschaft und ein Abgleich mit den neuen Funktionalitäten von SAP S/4HANA. Schließlich will Block den vollen Funktionsumfang von S/4HANA nutzen und in seinen Fachbereichen das Fiori-Launchpad implementieren. Das geht nur, wenn man im Zuge von Hardware und Custom Code Checks herausfindet, welche der neuen und geänderten Funktionen in S/4HANA wirklich relevant für das Unternehmen sind – und welche Konsequenzen sich daraus für die Block Gruppe ergeben.

News_Foto_Follmann Chemie_Mitarbeiter

Alle Produkte von Block House können Verbraucher über den Lebensmitteleinzelhandel und den Online-Shop von Block House auch für den heimischen Grillabend kaufen.

Auch bei der Umsetzung der Conversion verließ sich die Block Gruppe auf die Expertise von Partner Innovabee und setzte auf dessen Methodik „5 steps 2 S/4HANA“. „Innovabee hat die Conversion mustergültig vorbereitet. Man hat deutlich die Erfahrung gemerkt, die die Berater über die Jahre gesammelt haben“, so Patrick Gnaier. Einen Großteil der Realisierung haben die Mitarbeiter von Block Systems dann selbst umgesetzt – die Consultants von Innovabee standen ihnen dabei als Coaches eng zur Seite.

„Es ist selten, dass man in IT-Projekten weit unter Budget bleibt. Von daher ist die Migration ein toller Erfolg!“ ​

Patrick Gnaier
Geschäftsführer, Block Systems GmbH

Block Gruppe konnte die S/4HANA-Migration deutlich unter Budget umsetzen

Von diesem Coaching-Ansatz haben am Ende beide Seiten profitiert: Die Block Gruppe konnte das geballte S/4HANA-Wissen sowie die Migrations-Erfahrung von Innovabee anzapfen und so das eigene Know-how deutlich ausbauen. Innovabee konnte seinem Kunden eine äußerst schlanke Conversion anbieten, die auch preislich weit unter dem lag, was ein S/4HANA-Projekt normalerweise kostet. „Es ist selten, dass man in IT-Projekten weit unter Budget bleibt“, freut sich Patrick Gnaier. „Von daher ist die Migration ein toller Erfolg!“