Der SAP S/4HANA Blog von Innovabee.

Wenn es um neue SAP-Technologien geht, ist Innovabee regelmäßig ganz vorne dabei. Als eines der ersten Unternehmen haben wir unser SAP-System auf SAP S/4HANA Finance migriert. Inzwischen blicken wir auf mehr als 20 produktive Live-Einsätze von SAP S/4 HANA zurück. Dazu gehören sowohl Neueinführungen der Echtzeit-Suite als auch Migrationsprojekte von SAP ERP auf SAP S/4HANA. In unserem Blog teilen wir unser Wissen und unsere Erfahrungen rund um SAP S/4HANA mit Ihnen

 

Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Durchschnittlich 60 Prozent des benutzerdefinierten Codes in einer Produktivlandschaft werden tatsächlich nie ausgeführt. Insbesondere in Migrationsprojekten führen solche Mengen an nicht verwendetem Custom Code zu einem enormen Anpassungsaufwand. Wir empfehlen unseren Kunden daher, ihren nicht verwendeten benutzerdefinierten Code vor der Migration zu bereinigen.

Blog Screen ABAP Call Monitor SCMON - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand
michael riedel management - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Michael Riedel
CTO

Die SAP stellt dafür ein spezielles Tool, den ABAP Call Monitor mit den Transaktionen SCMON und SUSG zur Verfügung. Beide Transaktionen dienen dazu, die Ausführung von ABAP-Code in einem Produktivsystem zu überwachen. Mit dem ABAP Call Monitor lassen sich nicht nur die Nutzungsdaten erfassen –   also wie oft ein bestimmtes ABAP-Objekt aufgerufen wurde – sondern auch Informationen zum dazugehörigen Geschäftsprozess.

Blog Screen ABAP Call Monitor Activation - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Im Ergebnis erhalten Sie eine Liste der Geschäftsvorfälle mit allen ABAP-Objekten, die innerhalb dieser Geschäftsvorfälle aufgerufen wurden, einschließlich der Anzahl der Aufrufe. Die SAP empfiehlt, den ABAP Call Monitor mindestens über einen Zeitraum von 13 Monaten eingeschaltet zu lassen, um aussagekräftige Daten zu erhalten. Erst nach diesem Zeitraum lässt sich zuverlässig beurteilen, wie häufig Eigenentwicklungen tatsächlich genutzt wurden.

Da die Transaktion SCMON über einen langen Zeitraum laufen sollte, empfiehlt es sich, zusätzlich die Transaktion SUSG zur Aggregation der gesammelten Daten zu aktivieren. Nur so können die Daten über diesen längeren Zeitraum auch gespeichert werden. Bei einem Zeitraum von 12 bis 15 Monaten fällt eine Datenmenge von ca. 5 GByte an. Aktivieren lässt sich der ABAP Call Monitor über den Solution Manager oder direkt im System.

Weitere Blog-Beiträge

Saskia Fontanive 400x250 - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Innovabee beim “SAP Foundation Day“

Die von Innovabee eigenentwickelten Fiori-Apps kommen nicht nur bei den Endusern gut an, sondern wurden auch von SAP für eine Präsentation auf dem „SAP Foundation Day“ ausgewählt.

mehr lesen
christian deininger - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Die Simplification List

Im November hat die SAP mit der Veröffentlichung des SAP S/4HANA Enterprise Management (On-Premise Edition) den Weg der Software-Revolutionierung fortgesetzt.

mehr lesen
markus kugler - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Was bedeutet In-Memory?

In-Memory Appliance (SAP HANA) ermöglicht es Unternehmen, Geschäftsvorgänge in Echtzeit zu analysieren – und dafür selbst große Datenmengen umgehend zu verarbeiten.

mehr lesen
cornelia hoffmann 395x250 - Custom Code Monitoring: So senken Sie Ihren Migrationsaufwand

Nie wieder an Saldenvorträge denken!

Beim Abstimmen nach der Migration ist uns aufgefallen, dass in der Nebenbuchhaltung die Salden der einzelnen Kreditoren und Debitoren nicht mit Simple Finance übereinstimmen.

mehr lesen