News aus der Welt von Innovabee.

Willkommen im Wach(stum): fritz-kola setzt auf SAP S/4HANA und die SAP Cloud Platform

Die Erfolgsgeschichte von fritz-kola begann 2003 im Studentenwohnheim Hamburg-Othmarschen. Eigentlich wollten die Gründer nur eine kola entwickeln, die nach mehr schmeckt: eine kola mit „vielviel koffein“, weniger Süße und einem Hauch Zitrone. 17 Jahre später ist aus dem Projekt fritz-kola ein deutschlandweit bekanntes Kult-Produkt geworden, das für alternativen kola-Genuss steht. Neben kola gibt es inzwischen auch limo, spritz, mischmasch und mate von fritz-kulturgüter, wie das Unternehmen offiziell heißt.

Logo fritz kulturgüter 400x160 1 - Willkommen im Wach(stum): fritz-kola setzt auf SAP S/4HANA und die SAP Cloud Platform
News Foto fritz kola Produkte - Willkommen im Wach(stum): fritz-kola setzt auf SAP S/4HANA und die SAP Cloud Platform

Aus dem Projekt fritz-kola ist ein erfolgreiches Unternehmen geworden, das auch international wachsen will.

Schnelles Wachstum macht neue ERP-Lösung erforderlich
Das schnelle Wachstum stellte die Gründer vor neue Herausforderungen: Vom Studentenwohnheim mussten sie in ein Bürogebäude umziehen. Und das improvisierte Warenlager platzte bald aus allen Nähten. Mit der Professionalisierung kam auch eine betriebswirtschaftliche Software ins Haus. In SAP Business One fand fritz-kulturgüter alles, was es für den Start ins Unternehmertum brauchte – bis jetzt. Denn inzwischen ist das Unternehmen seiner ERP-Software schon wieder entwachsen.

„Wir brauchten eine neue Lösung, die unser weiteres Wachstum unterstützt und die es uns ermöglicht, auch weiterhin abseits der ausgetreten Pfade zu gehen und neue Ideen schnell und unkompliziert umzusetzen“, erklärt Winfried Rübesam, Geschäftsführer von fritz-kulturgüter. Nach einer offiziellen Ausschreibung hat sich das Unternehmen für SAP S/4HANA und die Partner Höltje & Wettstaedt Consulting und Innovabee entschieden.

Mithilfe der SAP Cloud Platform hat fritz-kulturgüter vier seiner Dienstleister und seine eigene CRM-Lösung in SAP S/4HANA integriert.

Anbindung von Abfüllern und Außendienstmitarbeitern via SCP
Für die Neueinführung von SAP S/4HANA zeichnete Höltje & Wettstaedt Consulting (HWC) verantwortlich. Innerhalb von nur 8 Monaten hat das Beratungshaus aus Hamburg die Echtzeit-Lösung in den Bereichen Logistik, Einkauf, Vertrieb, Finanzen und Controlling bei fritz-kulturgüter implementiert und die Datenmigration aus dem Altsystem durchgeführt. Seit Januar 2019 arbeitet fritz mit der neuen Lösung und kann sich über Auswertungen in Echtzeit, personalisierte Benutzeroberflächen und mobilen Zugriff freuen. „Mit SAP S/4HANA haben wir eine Lösung im Einsatz, die State of the art ist und unser geplantes Wachstum bestmöglich unterstützt“, so Winfried Rübesam.

Besonderes Highlight des Projektes ist die Anbindung verschiedener externer Systeme über die SAP Cloud Platform. Vier Abfüller von fritz-kulturgüter können heute via SCP mit dem SAP-System kommunizieren. Außerdem wurde die CRM-Lösung des Unternehmens an SAP S/4HANA angebunden. Alle Außendienstmitarbeiter haben damit Zugriff auf das ERP-System. „Sie können jederzeit und an jedem Ort mit SAP S/4HANA arbeiten, um beispielsweise Geschäftspartnerdaten zu bearbeiten und Freiwarenbestellungen anzulegen“, so der Geschäftsführer.

In seiner aktuellen Werbekampagne „willkommen im wach“ präsentiert fritz-kola sich gewohnt schrill, surreal und alles andere als müde.

HWC und Innovabee ergänzen sich optimal
Innovabee ist als Partner der Höltje & Wettstaedt Consulting für die Themen Lizenzen, Wartung und Support zuständig – und hat das Konzept für die SCP-Anbindung beigesteuert. „Die Zusammenarbeit zwischen HWC und Innovabee und die Aufteilung der Kompetenzen hat bestens funktioniert“, so Winfried Rübesam. „HWC ist unter anderem auch in der Getränkeindustrie zu Hause und konnte uns mit ihrem Branchen-Know-how unterstützen. Innovabee hat uns mit seinem innovativen Lizenzmodell überhaupt erst über eine SCP-Anbindung nachdenken lassen.“ fritz-kola denkt bereits über weitere Szenarien nach, die mithilfe des Platform-as-a-Service-Angebots umgesetzt werden sollen. „Die SCP ist die ideale Plattform, um digitale Innovationen zu treiben. Damit sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“, so der Geschäftsführer.

Weitere News

8 Fragen zur SAP Cloud Platform

Mithilfe der SAP Cloud Platform können Unternehmen ihre bestehenden Anwendungen integrieren oder erweitern. Zwei SAP-Experten erläutern, welche Vorteile das bietet.

mehr lesen

10 Fragen zu SAP S/4HANA

Viele SAP-Kunden erwägen einen Wechsel auf SAP S/4HANA. Ob und wann der Umstieg lohnt und wie Sie ihn am besten angehen, erfahren Sie hier.

mehr lesen