Den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz integriert und in Echtzeit steuern

Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz sind zentrale Themen für Unternehmen der Prozessindustrie. „Schließlich trägt ein durchgängiges Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz-Management dazu bei, gesetzliche Vorgaben sicher zu erfüllen“, erklärt Marina Scherer, Consultant bei Innovabee, und ergänzt: „Es hilft aber auch, Ausfallzeiten zu reduzieren, Kosten zu senken und die eigenen Mitarbeiter vor potenziellen Gefahren zu schützen.“

SAP EHS unterstützt, Betriebsrisiken zu minimieren und die Compliance zu erhöhen

Auch bisher schon hatte die SAP mit SAP Environment, Health and Safety (SAP EHS) eine umfassende Lösung für das Nachhaltigkeitsmanagement und den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz im Portfolio. Mit dem aktuellen Release 1610 von SAP S/4HANA hat SAP das Thema noch einmal deutlich nach vorne gebracht. „Davon profitieren vor allem unsere Kunden aus der chemischen und der Kosmetikindustrie“, so die Expertin. Denn mithilfe von SAP EHS können Anwenderunternehmen Betriebsrisiken sowie Arbeitssicherheit und Compliance in Echtzeit steuern.

cb no thumbnail - Den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz integriert und in Echtzeit steuern

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Umfassende Funktionen für den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz

In SAP EHS enthalten sind Lösungen für

  • das Unfallmanagement
  • die Verwaltung von Chemikaliendaten
  • die Beurteilung von Betriebsrisiken
  • den Arbeitsschutz und die Überwachung von Belastungen
  • die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
  • und das Emissionsmanagement.

 

Durchgängige Prozesse und Lösungen für das EHS-Management

Anwenderunternehmen von SAP S/4HANA stehen diese Lösungen mit dem aktuellen Release 1610 zur Verfügung. Zusätzliche Funktionen für das Change Management sind für das kommende Release von SAP S/4HANA geplant. Wie trägt nun aber SAP EHS konkret dazu bei, den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz in Unternehmen zu verbessern? „ Zuallererst indem es die in diesem Zusammenhang wichtigen Themen in einer integrierten Lösung zusammenführt“, erklärt Marina Scherer. „Systembrüche sind in den Anwenderunternehmen häufig an der Tagesordnung. Die meisten Firmen haben zwar Prozesse für den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz festgeschrieben, aber bei der Umsetzung gibt es Defizite.“

SAP EHS in SAP S4HANA - Den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz integriert und in Echtzeit steuern

Integrierter Ansatz sorgt für mehr Effizienz

SAP EHS deckt alle zentralen Themen in einer integrierten Lösung ab. Dazu gehören:

  • die Spezifikationsverwaltung inklusive der Verwaltung von Klassen, Merkmalen und Eigenschaften sowie dem Phrasenmanagement
  • die Produktsicherheit inklusive Werkzeugen zur Berichterstellung, Werkzeugen für die Berichtsfreigabe und den Berichtsversand sowie das Substance Volume Tracking
  • das Gefahrgut- und Gefahrstoffmanagement inklusive Klassifizierung von gefährlichen Gütern, Gefährdungsbeurteilung und Gefahrgutabwicklung
  • das Unfall- und Vorfallmanagement inklusive Erfassung von Unfällen und Sicherheitsbeobachtungen.

„Dank diesem integrierten Ansatz und dank der Verknüpfung mit SAP S/4HANA können Anwenderunternehmen ihr Nachhaltigkeitsmanagement und ihren Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz durchgängig und künftig sogar in Echtzeit steuern“, so Marina Scherer.