Rasche und kostengünstige SAP-Einführung mit der Rapid Deployment Methode

innovabee logo - Rasche und kostengünstige SAP-Einführung mit der Rapid Deployment Methode
Mit der Rapid Deployment Methode bietet Innovabee eine weitere strukturierte Vorgehensweise für den Mittelstand, mit der SAP ERP schnell und effizient eingeführt werden kann.

Projektvorgehensmodelle von Innovabee
Innovabee hat eine Reihe von Instrumenten entwickelt, die für eine strukturierte und effiziente SAP-Einführung sorgen. Beim SAP-Check-Up analysiert Innovabee mithilfe von standardisierten Checklisten und Interviews die Situation des Unternehmens und präsentiert auf Basis eines auf den Interessenten zugeschnittenen Leistungsverzeichnis ein gemeinsam abgestimmtes Einsatzkonzept und detailliertes Festpreisangebot. Auf dieser Basis wird gemeinsam mit den Key-Usern ein Business Blueprint erarbeitet, in dem die im SAP-Check-Up geplanten Geschäftsprozesse im Detail festgelegt und dokumentiert werden. Die Methode hat sich vielfach bewährt, insbesondere bei einem größeren und komplexen Prozessumfang und individuellen Anforderungen.

Rapid Deployment Methode für eine schnelle und preiswerte SAP-Einführung
Für viele Unternehmen sind die umfassenden vorkonfigurierten Branchenprozesse  der Innovabee Lösungen auf Basis von SAP Business All-in-One vollkommen ausreichend. Sie wünschen sich Sicherheit vor unnötigen Anpassungen und einen möglichst geringen Projektaufwand. Für diese Anforderungen hat Innovabee die Rapid Deployment Methode entwickelt. Bei diesem Projektvorgehensmodell liegt der Fokus auf der Verwendung von Standardprozessen und Funktionen sowie einer kurzen Projektlaufzeit.

Vom Einführungsworkshop zum Go-Live in 3-4 Monaten. Die Rapid Deployment Methode sieht fünf Stufen bis zum Echtstart vor:

Rapid Deployment - Rasche und kostengünstige SAP-Einführung mit der Rapid Deployment Methode
Vertragsabschluss
Es wird die Einführung der vorkonfigurierten Branchenlösung nach der RDS Methode zum Festpreis vereinbart. Bestandteil des Vertrages ist eine umfassende Leistungsbeschreibung, in der alle in der Lösung enthaltenen Prozesse und Funktionen detailliert beschrieben sind.

Prototyp
In einem Set-Up-Workshop werden die kundenindividuellen Angaben (z.B. Firmen- und Werkadressen, Bankangaben, amtliche Bewilligungsnummern, Firmenlogo…) vom Kunden aufgenommen. Innovabee installiert die Software, verbindet sie mit beim Kunden vorhandenen Systemen (E-Mail, Drucker, …), nimmt die Grundeinstellungen vor und stellt die vereinbarten Strukturen, Funktionen, Prozesse und Formulare bereit.

Schulung
Durch die Schulungen der Key-User werden diese in die Lage versetzt, Stammdaten anzulegen, die Integrationstests durchzuführen und die Endanwender zu schulen.

Delta/Integrationstest
Sofern noch etwaige Abrundungen der vorkonfigurierten Branchenprozesse erforderlich sind werden diese als Change Request noch vor dem Echtstart aufgenommen, konzipiert, realisiert und getestet. Anschließend werden die Prozesse und Funktionen „auf Herz und Nieren“ geprüft und abgenommen.

Go-Live
Nach der Abnahme der Prozesse erfolgt die Produktivsetzung des Systems. Mit dem Go-Live wird der produktive Betrieb aufgenommen.

Innovabee macht SAP-Projekte anders und besser
Für Andreas Köhler, General Manager bei Innovabee, ist die Rapid Deployment-Methode ein weiteres wichtiges Element, um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, SAP Projekte anders und besser zu machen: „Mit dieser Vorgehensweise bieten wir insbesondere kleineren mittelständischen Unternehmen die Chance von den umfassenden Möglichkeiten der Software des Marktführers zu profitieren und gleichzeitig den Aufwand für die Umstellung sehr überschaubar zu halten.“