News aus der Welt von Innovabee.

Saubere Sache: Budich arbeitet mit SAP S/4HANA Enterprise Management

Vor 130 Jahren war Kernseife der Goldstandard in Sachen Reinigung und Hygiene. Heute gibt es eine Vielzahl an Reinigungsprodukten – als Gel oder Tablette, flüssig oder pulverförmig, mit Duftstoffen oder ohne. Allein im letzten Jahr wurden in Deutschland 4,6 Milliarden Euro mit Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln umgesetzt.

Flexibel auf Kundenvorgaben einstellen
Die Budich International GmbH steht beispielhaft für diese Entwicklung. 1882 als Seifenfabrik gegründet, hat sie sich im letzten Jahrhundert zu einem führenden Anbieter von Reinigungsmitteln entwickelt. Das Portfolio umfasst neben Reinigungsprodukten auch Pflege-, Desinfektions-, Körperpflege- und Luftreinigungsmittel, die Budich exklusiv oder im Auftrag fertigt. Von der 50 Milliliter-Flasche bis zum Tanklastzug reichen die Gebindegrößen.

 

Ein integriertes System für alle Geschäftsprozesse
Genauso flexibel wie in der Fertigung wollte Budich auch bei der Unternehmenssteuerung sein. Das Familienunternehmen entschied sich deshalb, sein altes ERP-System durch eine zeitgemäße Lösung zu ersetzen. „Für uns wichtige Themen wie die Chargenbewertung und das Qualitätsmanagement waren in unserer Altlösung nicht enthalten. Andere Bereiche wie die Produktentwicklung, die Bestandsführung und die Produktion waren vorhanden, aber nicht so transparent und feingliedrig wie wir es gebraucht hätten“, erklärt Sebastian Rost, Leiter IT bei Budich und ergänzt: „Wir wollten ein integriertes System, das alle diese Prozesse abdeckt.“

Wichtige Branchenfunktionalitäten im Standard enthalten
Nach dem Auswahlverfahren entschied sich Budich für die Branchenlösung Innovachem auf Basis von SAP S/4HANA 1610. „Die Software bietet alle wichtigen Branchenfunktionalitäten im Standard und unterstützt uns in allen Unternehmensbereichen“, so Sebastian Rost. Ein zusätzliches Plus war das integrierte Modul für das Rezepturmanagement (SAP Recipe Development).

 

Rezepturmanagement sorgt für Synergieeffekte
„Einmal angelegte Stoffe lassen sich damit immer wieder für neue Rezepturen verwenden. So können wir unser vorhandenes Entwicklungswissen und unsere verfügbaren Ressourcen besser nutzen“, erklärt Sebastian Rost. Neben der Produktentwicklung nutzt Budich die neue ERP-Lösung auch im Finanzwesen, Controlling, Vertrieb sowie in der Materialwirtschaft, der Produktionsplanung und der Logistik.

SAP-User arbeiten mit Fiori-Oberflächen
Von Anfang an arbeiten die 100 SAP-User dabei in vielen Bereichen mit den Fiori-Benutzeroberflächen. „Die SAP-Lösung lässt sich damit sehr einfach und intuitiv bedienen. Wir konnten uns deshalb in den Benutzerschulungen auf die Funktionen konzentrieren und mussten nicht lange erklären, wie man das System bedient“, so der IT-Leiter.

 

Einführung sorgt für optimierte Prozesse und Stammdaten
SAP S/4HANA deckt nicht nur funktional alle Themen ab, die in der Vorgängerlösung nicht enthalten waren. Die Lösung hat Budich auch geholfen, die Qualität seiner Prozesse und Stammdaten zu optimieren. „Wir konnten Prozesse, die wir früher individuell gelöst hatten, in den SAP-Standard zurückführen und sparen damit Zeit und Geld für die Entwicklung“, so Sebastian Rost. Seine Stammdaten hat das Unternehmen nicht migriert, sondern sie exportiert, ergänzt und manuell erfasst. „Das war zwar mit zusätzlichem Aufwand verbunden. Dafür sind unsere Stammdaten heute so aktuell und vollständig wie nie zuvor“, freut sich der IT-Leiter.

Kunden Logo Budich 400 x160 - Saubere Sache: Budich arbeitet mit SAP S/4HANA Enterprise Management

Weitere News

8 Fragen zur SAP Cloud Platform

Mithilfe der SAP Cloud Platform können Unternehmen ihre bestehenden Anwendungen integrieren oder erweitern. Zwei SAP-Experten erläutern, welche Vorteile das bietet.

mehr lesen

10 Fragen zu SAP S/4HANA

Viele SAP-Kunden erwägen einen Wechsel auf SAP S/4HANA. Ob und wann der Umstieg lohnt und wie Sie ihn am besten angehen, erfahren Sie hier.

mehr lesen

Innovabee ist zum SAP Systemhaus des Jahres 2015 gekürt

Innovabee hat es geschafft! Beim renommierten Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ des Center für Enterprise Research der Universität Potsdam setzte sich Innovabee durch die Bewertung einer hochkarätig besetzten Jury mit ERP-Experten gegen namhafte Konkurrenz durch und ist jetzt „SAP Systemhaus des Jahres.“

mehr lesen

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: EN